Home » Mintos » Mintos EN » Investieren in der Krise: Sind P2P Kredite 2020 zu gefährlich?

Investieren in der Krise: Sind P2P Kredite 2020 zu gefährlich?

Sind P2P Kredite, vor allem bei schwächelnder Wirtschaft, für Anfänger geeignet? Stellen diese peer-to-peer-Kredite ein renditestarkes Investment dar, oder sind sie aufgrund ihrer Ausfallrate zu risikoreich?

Der Wirtschaftsboom nähert sich dem Ende, wir befinden uns in einer Rezession, ob ein Wirtschaftscrash 2020 kommt weiß niemand. Dank der Nullzinspolitik der EZB sind Kleinanleger auf der Suche nach Investmentmöglichkeiten für ihre Ersparnisse. P2P Kredite erfreuen sich deshalb immer größerer Beliebtheit bei Investoren.

Aber was sagt ein erfahrender Investmentbanker wie Gerald Hörhan aka. Der Investment Punk dazu?

Viel Spaß mit der heutigen Folge der ask the punk Show!

#P2PKredit #peer-to-peer #Zinsen

▬▬▬▬▬▬ DIE FRAGE
Sandro:
Investierst du auch in P2P Kredite? Wenn ja, hast Du hier einen Fokus auf bestimmte Länder? Und wie beurteilst Du hier Risiko und Rendite?

▬▬▬▬▬▬ DIE INVESTMENT PUNK ACADEMY
Investment Punk Academy:
Seminare:

▬▬▬▬▬▬ SOCIAL MEDIA
Facebook Investment Punk:
Facebook Investment Punk Academy:
Instagram:
Twitter:
Google+:

▬▬▬▬▬▬ WAS IST DIE #ASKTHEPUNK SHOW?
Gerald Hörhan beantwortet Eure Fragen.
Poste Deine Frage auf einer unserer Fanpages mit dem Hashtag #askthepunk oder
schicke Deine Video-Frage an ►►► youtube@investmentpunk.academy
Und vielleicht kommt Deine Frage schon bald in einer der nächsten AskThePunk Shows!

► WICHTIG: Frage kurz & knackig formulieren 😉

▬▬▬▬▬▬ WER IST GERALD HÖRHAN?
Der österreichische Selfmade Millionär mit Lederjacke, Gerald Hörhan, erklärt auf diesem Kanal finanzielle Grundlagen und komplexes Finanz-Insider-Wissen einfach, kurzweilig und verständlich. Als erfolgreicher Investmentbanker mit Harvard Abschluss verdiente er sich schnell den Beinamen "Investment Punk". Seit dem zieht er durch die Welt, auf seiner Mission, die Mittelschicht aus dem Hamsterrad zu befreien.

▬▬▬▬▬▬ DU SUCHST NACH EINEM BESTIMMTEN THEMA?
Durchsuche alle Fragen der Ask The Punk Show mit unserer ATP-Suchmaschine unter

 

Sind P2P Kredite, vor allem bei schwächelnder Wirtschaft, für Anfänger geeignet? Stellen diese peer-to-peer-Kredite ein renditestarkes Investment dar, oder sind sie aufgrund ihrer Ausfallrate zu risikoreich?

Der Wirtschaftsboom nähert sich dem Ende, wir befinden uns in einer Rezession, ob ein Wirtschaftscrash 2020 kommt weiß niemand. Dank der Nullzinspolitik der EZB sind Kleinanleger auf der Suche nach Investmentmöglichkeiten für ihre Ersparnisse. P2P Kredite erfreuen sich deshalb immer größerer Beliebtheit bei Investoren.

Aber was sagt ein erfahrender Investmentbanker wie Gerald Hörhan aka. Der Investment Punk dazu?

Viel Spaß mit der heutigen Folge der ask the punk Show!

#P2PKredit #peer-to-peer #Zinsen

▬▬▬▬▬▬ DIE FRAGE
Sandro:
Investierst du auch in P2P Kredite? Wenn ja, hast Du hier einen Fokus auf bestimmte Länder? Und wie beurteilst Du hier Risiko und Rendite?

▬▬▬▬▬▬ DIE INVESTMENT PUNK ACADEMY
Investment Punk Academy:
Seminare:

▬▬▬▬▬▬ SOCIAL MEDIA
Facebook Investment Punk:
Facebook Investment Punk Academy:
Instagram:
Twitter:
Google+:

▬▬▬▬▬▬ WAS IST DIE #ASKTHEPUNK SHOW?
Gerald Hörhan beantwortet Eure Fragen.
Poste Deine Frage auf einer unserer Fanpages mit dem Hashtag #askthepunk oder
schicke Deine Video-Frage an ►►► youtube@investmentpunk.academy
Und vielleicht kommt Deine Frage schon bald in einer der nächsten AskThePunk Shows!

► WICHTIG: Frage kurz & knackig formulieren 😉

▬▬▬▬▬▬ WER IST GERALD HÖRHAN?
Der österreichische Selfmade Millionär mit Lederjacke, Gerald Hörhan, erklärt auf diesem Kanal finanzielle Grundlagen und komplexes Finanz-Insider-Wissen einfach, kurzweilig und verständlich. Als erfolgreicher Investmentbanker mit Harvard Abschluss verdiente er sich schnell den Beinamen "Investment Punk". Seit dem zieht er durch die Welt, auf seiner Mission, die Mittelschicht aus dem Hamsterrad zu befreien.

▬▬▬▬▬▬ DU SUCHST NACH EINEM BESTIMMTEN THEMA?
Durchsuche alle Fragen der Ask The Punk Show mit unserer ATP-Suchmaschine unter

Comments

  1. Die Aktionärin says:

    0:38 klare Ansage ✌✌
    LG Krissy

  2. Frugalist • Meine Frugalismus Doku says:

    Gerald sind 12% bei Mintos zu wenig 😂
    Warum investiert er dann in Aktien?

    1. Ivo Mynttinen says:

      ​@freejack1982 Ja, die Garantie wurde bereits mehrfach “ausgesetzt”. Der Anbieter Eurocent ist bankrott gegangen, alle Loans auf Mintos dabei ausgefallen (ob aus der Insolvenzmasse noch was kommt bleibt abzuwarten). Der Anbieter Aforti hat Liquiditätsprobleme (übrigens sind die nicht nur auf Mintos sondern auch noch auf Viventor vertreten) und bedient derzeit so gut wie keine Kredite mehr (auch ersichtlich in den Statistiken, obwohl Mintos auf dem Blog immer versucht die Anleger zu beschwichtigen), wobei auch Buybacks seit 2-3 Monaten nicht mehr durchgeführt werden.

    2. freejack1982 says:

      @Ivo Mynttinen Wow, ist tatsächlich an mir vorbei gegangen – da ich auch nicht aktiv gucke. Habe die Berichte dazu gerade nachgeholt. Ich hatte zum Glück weder Eurocent, noch aktuell Aforti, im Portfolio. Bin jetzt sensibilisierter, dank dir.

    3. G S says:

      Weil Aktien im Falle der Hyperinflation oder gar Wertlosigkeit der zugrundeliegenden Fiat Währung immer einen Wert haben werden. Wenn der Euro in 5, 10, 15, 20 Jahren nichts mehr Wert ist, weil die Eurozone zerbricht, dann kannst du deine Aktien immer noch in der neuen Währung verkaufen – Margin of Safety ist hier wohl ausschlaggebend, wenn man davon ausgeht, dass im neuen System ein Unternehmensanteil mindestens seinen Fairen Wert erreichen wird. Ein P2P Kredit dotiert in jener Währung, für die er ausgestellt wurde. Wenn diese Währung zerbricht, wird es einen festen Wechselkurs zw. Alt- und Neuwährung geben, die du nicht ändern kannst. Extremfälle natürlich. Weniger extreme Fälle umschließen die Tatsache der versteckten Inflation die es gibt, real aber kaum ins Gewicht fällt – d.h. bei ner Rendite von 10% nach Steuer musst du den Wertverfall aka den Kaufkraftverlust der Währung miteinkalkulieren. Zur Zeit ist die offizielle Inflation in der Eurozone ca. 1% plus/minus. Kommt es zu einer starken Inflation wie zB. gesehen in Argentinien, Chile oder Türkei, dann ist ein P2P Kredit nichts mehr Wert, die Aktie aber schon, da sie um den Wertverlust der Währung, in der du sie gekauft hast, ansteigt. Also der Unterschied zw. 12% Rendite mit Aktien und 12% Rendite mit P2P Krediten ist ca. so groß wie der Unterschied zw. dem Mond und einem Fahrrad. Die Nominalrendite ist zwar die selbe, aber das Risiko in Zeiten wie diesen ist im Bereich P2P um ein Vieles höher, wodurch die Rendite eigentlich auch höher sein müsste. Aktien haben einen Wert, solange sich das Unternehmen fundamental verbessert oder gleich bleibt, ganz egal was am Aktienmarkt oder mit der Währung eines Landes passiert. Wenn es in 10 Jahren nur noch Bitcoin geben wird, dann werden Aktien trotzdem einen Wert haben. Euro nicht. Deshalb solltest du mit P2P definitiv höheren Renditen erzielen als mit Aktien, da die Risiken für P2P Kredite zur Zeit höher und gewaltiger sind als für Aktien. Momentane Risiken: Hyperinflation oder gar Wertverlust von Fiat-Währungen, Zerbrechen des Euro-Raums, negativer EURIBOR und Bilanzvergrößerung der EZB, Schwächeln des Euros gebenüber ausländischen Währungen, Kreditausfälle durch Rezession. Aktien profitieren von manchen dieser Faktoren, andere wiederum haben nur eine transiente Auswirkung auf den Preis am Markt, nicht aber den fundamentalen Wert eines Unternehmens. Somit sind Aktien unter diesen Gesichtspunkten weitaus besser aufgestellt als verzinste Anlagen wie P2P Kredite oder – Gott bewahre – Anleihen. Aber, klarerweise, in solchen Zeiten ist wohl eine gute Diversifikation König. D.h. man sollte auch verzinste Anlagen bzw. Cash im Portfolio haben und ich persönlich muss sagen, als junger, hungriger Investor fahre ich lieber P2P Kredite als Anleihen, wo einfach nicht mehr viel rausschaut. Und ich sage mal 12-15% bei P2P Krediten sind heutzutage auf alle Fälle noch drinnen. Wenn man das Risiko im Blick behält ist das auf alle Fälle noch ausreichend.

    4. Dominik Schwarzer says:

      @G S Das sind sehr kluge Hinweise! Uns erscheint es unwahrscheinlich, dass eine Währung zerfällt, aber alles was passieren kann, wird passieren! Von daher sollte man das auf jeden Fall im Blick behalten und einkalkulieren. Auf der anderen Seite sind Plattformen wie Mintos auch eine Evolution im Finanzbereich. Vielleicht werden sie die nächsten 100 Jahre stabil bestehen bleiben.

    5. G S says:

      @Dominik Schwarzer Denke beim Euro ist das absehbar. Zumindest wird er in dieser Form nicht mehr lange existieren.
      Bzgl. Mintos: Absolut, ja! Ich fürchte allerdings, dass sich die Renditen im P2P Markt noch drastisch verkleinern werden in Zukunft.

  3. altinvest says:

    Super Video!
    Gewisse Produkte, von diversen Plattformen schwächeln in letzter Zeit schon enorm, wenn es um die Rückflussraten geht.
    Die im Dashboard angegebenen Renditen sind meiner Meinung nach oft und unter bestimmten Voraussetzungen ziemlich unrealistisch.
    Finde p2p aus Diversifikationsgründen dennoch super.
    LG

  4. Jonnes __ says:

    Wenn P2P Kredite krachen, werden es auch viele Immo-Investments mit hohem Hebel tun, denn nur so macht man damit die angesprochenen hohen Renditen.
    .

  5. Dividenden TV says:

    Ich sehe die ganzen P2P Investments eher kritisch 😅
    Darum lieber Aktien 😃😂

    1. G S says:

      Welche Anlagen nehmen dann den verzinsten Teil deines Portfolios ein? Oder hälst du einfach einen bestimmten Prozentsatz Cash in kurzfristigen Anleihen? Deren Rendite ja quasi unter der Inflation liegt, sprich, mit denen du Verlust machst. Oder Cash gar auf der Bank?^^ Ich finde keine gute Alternative für P2P Kredite.

    2. Dividenden TV says:

      @G S Noch eine ältere Lebensversicherung, die quasi meine Anleihen ersetzt…
      Und ja etwas Cash zum Nachkaufen gibt’s natürlich auch.
      P2P ist für mich nicht wirklich ein Ersatz weil mir da die Sicherheit fehlt.

    3. G S says:

      @Dividenden TV Verstehe. Ich denke man muss sich beim Investieren selbst immer treu bleiben, und wenn Dir der P2P Markt zu riskant ist, dann ist es definitiv die richtige Entscheidung nicht in diese Richtung zu investieren.

  6. maikzimbra01com says:

    Super, wenn Gerald nicht in P2P investiert. Dann bleibt mehr für andere übrig.

  7. Andrej Sukič says:

    Danke Gerald für die Info 🙂

  8. TheAkbar23 says:

    Wenn alle Leute nicht mehr Zahlen ist auch die Rückkaufgarantie futsch, leider. Bin aber dennoch investiert.

  9. Chris Lolo says:

    #AskThePunk

    Hi Gerald, Danke für all deine Videos…. Auch ein großes Lob an das gesamte Team

    Meine Frage . Wie würdest du, seriös, 10.000 €uro Bargeld auf 30. – 40.000 €uro vermehren? (Um dieses Geld später sinnvoll zu investieren)

    Grüsse und alles gute Chris

    1. G S says:

      Drei Tipps von nem random guy aus dem Internet: A) passe dein Investmentverhalten deiner Persönlichkeit an – bist du riskoreich oder risikoavers? Investiere nur dort, wo du dich wohlfühlst und du Emotionen ausschalten kannst. Das spart Dir nicht nur viele Nerven, sondern verbessert indirekt auch deine Gesamtperformance. B) Passe dein Investmentverhalten auf die makroökonomischen Gegebenheiten an. Schau dir an, welche Assets zu welchen Marktzyklen am besten performen und übergewichte diese. C) Fang klein an. Mach dich mit verschiedenen Assets vertraut und finde heraus, was dich am meisten interessiert/worin du gut bist/was dir nicht gefällt. Überleg dir eine Strategie, mit der du Dich sicher fühlst und mit der du unabhängig von der Portfoliogröße selbstbewusst am Markt agieren kannst.
      Und das wichtigste am Schluss: nicht alles auf rot! Soll heißen: Kauf nicht für 100% deines Portfolios ein einziges Asset.

  10. Passives Einkommen mit P2P Krediten says:

    Inhaltlich vollkommen richtig Gerald, aber schau dir mal die neueren P2P-Plattformen an. Lendico ist quasi tot.

    1. Investment Punk Academy by Gerald Hörhan says:

      danke für die Info

  11. Oliver says:

    Ich habe hauptsächlich Aktien, finde es aber interessant und denke, dass man schon ein paar Prozent des Portfolios mal probieren kann, in P2P zu investieren. Ich finde die Renditen persönlich auch top, selbst Go&Grow von Bondora bietet tägliche Ausschüttungen in höhe von 6,5% Pro Jahr und das Geld hatte ich immer innerhalb von wenigen Tagen wieder zurück. Außerdem werden Bondoras Überschüsse (was Sie selbst über 6,5% machen) aufgehoben, um gerade solche Ausfälle zu verhindern und trotzdem Liquidität für die Anleger zu garantieren. Mintos macht das vllt ähnlich?

  12. Josh Kloe says:

    Moin Gerald, was ist für dich ein großer Deal und wie sieht deine Mindestrenditeerwartung bei Investitionen aus?

  13. Kleingeld Pilotin - Finanzen by Sara Beckmann says:

    Hi Gerald,
    wahre Worte. Ich bin als Kleinanlegerin z.B. in Bondora Go & Grow investiert. Habe da aber tatsächlich nur einen Bruchteil meines Vermögens. Aktuell ca. 3 %, knapp 1000 €. Den größten Teil habe ich in Aktien investiert. Mir sind die Risiken aber bewusst und finde es auch top, dass du diese ansprichst, denn manche Leute sehen nur die “theoretische” Rendite ohne sich über Ausfälle Gedanken zu machen.

    Liebe Grüße
    Sara

    1. Pirmin Odermatt says:

      Halte ich auch so – aber bin bei max 1% des Vermögens, ist für mich Hochrisikokapital. In Anbetracht dessen ist die Rendite in der Tat eher zu gering, bereits wenige Ausfälle der Kredite werden nicht durch die Zinsen aufgefangen, ganz zu scheigen wenns richtig wirtschaftlich bergabgeht. Letztlich holen die Leute sich das Geld ja, weil sie von keinen professionellen Geldhäusern kein Geld kriegen – weshalb nicht? Weil das Risiko zu gross und keine Sicherheiten / Gegenwerte. Die meisten Kredite sind ja auf Autos (!), wahrsch. viel zu grosse und teure gemessen an dem, was die Leute verdienen, Konsumkredite (überhaupt kein Gegenwert vorhanden im Privatkonkursfall), usw. usw.

  14. Carsten H says:

    3:38 “kleinere Summen zu beschaffen… eben 20, 50 oder 100.000 Euro” – Gleicher Höhenflug wie in den Büchern…

  15. pepperthepep says:

    Man merkt ziemlich deutlich, dass du dich mit diesem Thema nicht tiefer auseinandergesetzt hast. Demensprechend sollte man auch keine Ratschläge geben.

  16. Be a Ossi says:

    Eine Krise? Was hab ich verpasst

  17. Mathias Abels says:

    Das sehe ich komplett anders,…

    1. Investment Punk Academy by Gerald Hörhan says:

      Wie siehst du das?

  18. Mir says:

    Eckahard …. was mit deinem Hals nich I.O. ??

  19. Stef says:

    So unsympathisch dieser Typ

  20. Geraldo Perez says:

    P2p in der Krise
    …. Soll man verkaufen???? Damke

Leave a Reply

Translate »
%d bloggers like this: