Home » Mintos » Das Risiko für Anleger bei Mintos im Jahr 2020 📊

Das Risiko für Anleger bei Mintos im Jahr 2020 📊

Mintos ist die größte Plattform in Europa für P2P-Kredite, aber letztes Jahr gab es trotz guter Zinsen einige Probleme für Anleger! Welche Entwicklungen waren letztes Jahr wichtig und auf was sollten Anleger daraus lernen und 2020 beachten? Die Antworten gibt’s im Video! 🙂

✅ Werde jetzt Mitglied im Forum für Privatkredite:

📌 Du möchtest mit Rückkaufgarantie gut verzinst investieren? Ich empfehle Mintos! Klicke auf diesen Link für 0.5% Bonus auf deine Einzahlung: (✗)

📺 Weiterer Test zu Mintos:

🔍 Du möchtest lieber niedrigere Zinsen und dafür Bildung von Rücklagen? Hier geht’s zu Bondora Go & Grow mit 6.75% p.a. Rendite (5€ Bonus): (✗)

📺 Risiko und Bewertung zu Bondora Go & Grow:

📸Folge NorthernFinance auf Instagram:

📊 Die Playlist für deinen Start bei Mintos:

💡Hast du einen Video-Wunsch zu einem bestimmten P2P-Thema oder finanzieller Intelligenz? Schreib uns in den Kommentaren!

📌 Ich empfehle das Depot der Comdirect: (✗)

#Mintos #p2p #Risiko

Northern Finance

Einfach. Sicher. Investieren.

Disclaimer: Alles, was ich mit dir in diesem Video teile, ist zur Allgemeinbildung gedacht. Ich habe nicht dein persönliches Risikoprofil analysiert und keine Investmentempfehlungen abgegeben, sondern schlicht Informationen zu finanzieller Allgemeinbildung und P2P-Kreditgeschäften bereitgestellt. Jegliche Form der Werbung in den Kommentaren ist nicht gestattet. Solche Kommentare werden gelöscht und der entsprechende User verliert das Recht, weitere Kommentare zu verfassen. Bestimmte Links (✗) werden mit einer Provision vergütet, falls du das Angebot nutzen solltest. Dabei entsteht dir kein Nachteil und ich kann die Qualität der Videos dauerhaft auf einem hohen Niveau halten. Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

mintos/”>

Comments

  1. Investierst du bei Mintos und wie schätzt du das Risiko ein? LG Aleks

  2. St A says:

    Das Thema mit Monego ist meiner Meinung nach noch nicht abgeschlossen. Ich habe noch einen überfälligen Monego-Kredit aus Invest&Access laufen. Ich kann den nicht verkaufen und bleibe aktuell gerade drauf sitzen. Hier das was ich von Mintos dazu bekommen habe: "Currently, as described in the recent article https://blog.mintos.com/monego-no-longer-issues-new-loans-finitera-group-to-cover-investors-repayments/ regarding Monego situation we did receive EUR 293 985, and it is being directed to Mintos investors accounts.

    Currently, we are waiting for the following payments from the Monego or if they will struggle with the payments Finitera as a guarantor should cover scheduled borrower payments to investors."
    Für mich nicht sehr befriedigend. Ich habe sofort Invest&Access beendet, da das in die, von dir beschriebenen schlecht bewerteten Kreditanbahner investiert ohne das ich darauf einen Einfluss habe. Daher ist das Produkt für mich komplett verfehlt und ich würde es keinem empfehlen. Man sollte bei Mintos immer selbst zusammenstellen welche Kreditanbahner einem ins Portfolio wandern.

  3. Mahr Rkuß says:

    Ich feier Mintos. Ich investiere hier wirklich gerne!

  4. V-is4Vampire says:

    Abo-Schnorrer in 3…2…..1..

  5. Martin says:

    Aus I&A ziehe ich mich immer mehr zurück und lege wieder manuell im Primärmarkt an.

  6. 10:30 Bei mir sind noch einige Kredite von Monego über 60 Tage im Verzug, obwohl diese eigentlich schon längst zurückgekauft sein sollten…

    Update: Gestern (14.1.20) sind alle meine 60+ Kredite zurückgezahlt worden

  7. Sascha Klemm says:

    Ich bin schon lange nicht mehr auf Mintos aktiv – und werde definitiv auch nie wieder dort einsteigen. Die Gründe hierfür sind z.B.:

    – verspätete Buchungen von Zinsen

    – verspätete Zahlungen von Cashbacks

    – Pending Payments die länger ausfallen als sie eigentlich sollten

    – kurzfristige Rating-Wechsel bei Anbahner kurz vor deren Pleite

    – vorgeschossene Gelder und Verheimlichung dieses Fakts

    – fehlerhafte Anzeigen der Rendite

    – fehlerhafte Steuerberichte

    – keine Durchsetzungskraft bei Pleiteanbahnern

    – keine Durchsetzungskraft bei zahlungsunwilligen LOs

    – Getbucks mit Rating B trotz das sie Zahlungsschwierigkeiten hatten

    – Zweitmarktverkäufe hängen durch Serverüberlastung

    – langes Verschweigen der Verbindung einiger LOs

    – langes Verschweigen der Verbindung von LOs zu Mintos

    – Kredite die nicht pünktlich zurückgekauft werden

    – Tricksereien durch zusätzliche Tage zur Grace Periode

    – nicht investierende Auto.Invests

    – plötzliches Verschwinden eines LOs nach nur wenigen Tagen

    – nachträgliche Änderungen der Bedingungen zu denen investiert wurde

    – Pending Payments verschleiern die Statistik der noch ausstehenden Kredite

    Bevor ich hier wieder einsteigen würden, würde ich eher ganz mit P2P aufhören. Ich bin aktuell am größten bei Grupeer investiert und rundum zufrieden. Ich hoffe, dass wird auch so bleiben.

  8. ea mail says:

    Der nächste Problemfall wird wohl Simbo (SunFinance Dänemark). Die Regulierungsänderungen in Dänemark werden sie wohl nicht überleben.

  9. Zinfandel92 says:

    (UPDATE! siehe unten)

    Äh, Alex… nein, das mit Monego ging NICHT generell gut aus. So pauschal kannst Du das nicht sagen, und das entspricht so, wie du es sagst nicht wirklich der Wahrheit. Nicht alle Kredikte wurden bedient. Durch das leidige Invest&Access (ich habe leider erst nachträglich auf Auto Invest umgestellt) bin ich jetzt mit Verlust in Mintos. Der Kredit bei Monego wird aktuell nicht bedient und ich rechne mehr oder weniger damit dass er platzt. Aktuell habe ich ein Investment in Monego das höher ist als die bisher eingenommenen Zinsen. Zum Verkauf kann ich den Kredit nicht.

    Darüber hinaus gehen aktuell immer mehr Kredite in den Verzögerungsstatus. Man sieht täglich, dass es immer mehr Kredite gibt, die von Current auf grace period, von grace period aus dann in die weiteren Stufen durchgereicht werden.

    Die Anzeige des Account Statements ist immer wieder fehlerhaft, da haben wir Entwickler noch einiges zu tun. Ich überlege, auf Bondora umzuschichten.

    Na, immerhin die Hotline ist nett.

    =========================
    Update:
    ————————————————–
    Es gab am 14.01.20 ein Update von Mintos. Man hat sich mit dem Liquidator von Monego getroffen.
    Man hat die Ansprüche geltend gemacht, aber von Finitera war nicht die Rede. Wenn es wirklich eine 100%ige Übernahme gegeben hätte, wäre das "Ansprüche stellen" an den Liquidator nicht die Aufgaben von Mintos gewesen. Sondern die von Finitera. Mintos hätte sich dann auch an Finitera wenden müssen und nicht an den Liquidator.
    Sprich: ich kann mir keine weitere Zahlung von Finitera vorstellen. Unter Umständen ist die Übernahme geplatzt. Eine Neulizensierung von Monego im Kosovo wird es mMn nicht geben. Von daher ist eine weitere Zahlung von Finitera eher unwahrscheinlich.

  10. olideca says:

    Moment Moment… Das wird sich noch zeigen ob wir Anleger keinen Verlust mit Monego machen. In meinem Falle ist seit 6. Dezember kein Geld zurückgekommen. Viele laufen aber auch noch. Also erst mal abwarten mit so positiven Aussagen. Die regulären zurückbezahlen verwaltet ja erstmal Stellen des Kosovos. Und die die in den Rückkauf kommen sollen scheinbar von dem Dritt-Unternehmen bezahlt werden. Alles nur Theorien bislang.

  11. Ich investiere nur in A- und B-Kredite; trotzdem habe ich fast EUR 700 in Aforti, wo ich aber keine Ahnung habe, wie es weiter geht 😬
    Zudem bedaure ich das Schwergewicht auf Paydayloans

  12. Peter Pan says:

    Hallo Aleks, danke für deine Videos.
    Eine Frage: Wie verdienen mintos und die Kreditambahner Geld, gibt es da einen fixen Prozentsatz als Abschlag?

  13. Axee 1994 says:

    Naja deine Rendite ist falsch die Zahl die angezeigte wird ist viel höher

  14. J. P. says:

    Monego hatte zwar ein Rating von C+ aber sie hatten eine Fristgerechte Rückzahlung von weit über 80 %. Niemand konnte ahnen das ihnen die Lizenz entzogen wird.

  15. Für mich als Schweizer war es über die letzten Jahre leider fast eine Nullrunde weil sich der Euro zum Schweizer Franken um fast 10% pro Jahr abwertet

  16. Jörg Klatt says:

    Ich ziehe ab von Mintos – dass man in einzelne Kredite investiert ist eine komplette Farce und die defaults der LOs steigen

  17. Thaek says:

    Auch wenn du sonst tolle Videos hast, hier gibt es zuviele falsch Infos: Weder Iute noch Monego Kredite wurden bisher grossflächig zurückgekauft, die laufen Munter mit 60+ weiter, es wurden primär lediglich Pending Payments gedeckt. Es ist auch fraglich ob Iute oder Finitera alle Kredite einfach so locker zurückkaufen kann, da geht es um viel Geld welche beide nicht einfach so aus der Porto Kasse zahlen können. Die spielen momentan auf Zeit und hoffen die Situation im Kosovo verbessert sich. Desweiteren: auch unter den GetBucks Kredite haben auch die Mintos Investoren gelitten. Die Ausstehenden Zahlungen von Anfang Dezember 2019 z.b. hat Mintos erst kürzlich Mitte Januar 2020 zurückbezahlt. Solange waren die "Pending Payment". Mintos hat Investoren gegenüber bestätigt das GetBucks nach wie vor Zahlungsschwierigkeiten hat.

  18. Hey, Wie funktioniert diese Rückkaufgarantie?

  19. R Schulte says:

    Wie läuft es eigentlich weiter bei Monego? Habe vor ein paar Tagen Post per E-Mail von Mintos bekommen… was ich allerdings nicht verstanden habe, muss ich mich nun bei Mintos selber melden um in die Gläubiger Liste zu kommen oder übernimmt das Mintos für mich?

  20. Yaq says:

    muss ich erst steuern machen wenn ich es auf mein bankkonto auszahlen will?

  21. Jürgen B. says:

    Hallo Aleks, sorry, aber so recht verstehe ich das ganze System nicht. Warum geht man nicht direkt zu einer (guten) Bank? Da gibt's doch schon für rund 3% den Kredit. Hier müssen die Leute doch viel mehr bezahlen. Aber warum machen die das? Bekommen die keinen Kredit bei den Banken? Wenn dem so ist, kann man davon was bz. der Rückzahlungswilligkeit ableiten? Danke dir. Jürgen B. NDS

  22. Danny B says:

    Hallo, warum wurde der Bonus 2020 für das erste Invest von 1% auf 0,5% gesenkt? Ich selber habe dir ein Abo da gelassen, weil mir deine Tranparenz zusagt – und hier würden mich einfach die Hintergründe interessieren was es mit dem Affiliate Link auf sich hat, um Mintos besser einschätzen zu können. LG

  23. iiHydrax3 says:

    Hey Aleks hätte 2 Fragen an dich.

    1. Frage: Was passiert wenn auf eimmal Mintos Pleite geht und das Unternehmen Insolvenz anmeldet und die Plattform offline genommen wird? Was passiert mit den ganzen Investoren und mit dem Geld?

    2. Frage: Wenn ein Kredit mit Rückkaufgarantie ausgestattet ist und es dann mehr als 60 Tage überfällig wird, wird ja der Kredit von dem Kreditgeber samt den angelaufenen Zinsen zurück gekauft.

    Die Frage ist: Wenn ein Kredit während diesen 60 Tagen überfällig ist, laufen auch Zinsen dann für diese 60 Tage? (Sprich Zinsen für den einen Monat + Zinsen für die 60 Tage)

    Danke für die Antwort!

  24. Fitze87Fatze says:

    Ab 11:00 geht es endlich los 😀

  25. Alem Pasic says:

    mit welchem programm erstellst du deine Videos?

  26. Moin Alex, kann man dich auch via Skype z.b. als Berater buchen? BG Micha

  27. Ottonioinfo says:

    Ich habe Mintos-SunFinance-Tengo aus meinem AutoInvest genommen, weil die "Ausstehenden Zahlungen" hier zunehmen. Normal sind ca. bis zu 7 Tagen, aber einige sind bereits 13 Tage alt. Mintos reagiert nicht auf meine Hinweise, was mich zu dem Schluss bringt, dass hier der nächste Ausfall droht.

  28. B Kowi says:

    Weiß jemand, wie Aforti und Rápido Finance damals von Mintos geratet wurde?

Leave a Reply

Translate »
%d bloggers like this: