Home » Mintos » 🌎Weltportfolio mit Regionen-Ansatz🌎

🌎Weltportfolio mit Regionen-Ansatz🌎

🥰 Wenn Du über einen der folgenden Links in P2P Kredite investierst, ein Wertpapier-Depot eröffnest oder Dir ein Buch kaufst, unterstützt Du damit mein Projekt! Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten oder sonstige Nachteile. Danke! 🥰

💡 P2P Kredite:

Mein ultimativer Einsteiger-Guide ►►
Zu Bondora (5 € Gutschein über meinen Link) ►►
Zu Mintos (0,5 % Bonus über meinen Link) ►►

Zu Estateguru (0,5 % Bonus über meinen Link) ►►

📈 Wertpapier-Depot:

Meine Top-Empfehlung ►►

Ein sehr guter Vergleichsrechner ►►

📚 Pflichtlektüre für Privatanleger:

Grundlagenbuch ►►
Die 15 absolut besten Börsenbücher ►►


  • Einige meiner Links sind Affiliate Links. Wenn Du über diese Links kaufst, bekomme ich eine kleine Provision des Anbieters. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten und ihr unterstützt damit mein Projekt. Vielen Dank für Deinen Support!

Der Blogartikel:

►►

Mit einem ETF in die ganze Welt investiert sein, ist für den langfristigen Vermögensaufbau ausreichend. Die Vorgehensweise wird vor allem von unerfahrenen Anfängern bevorzugt, ist sehr einfach zu bewältigen und kostengünstig. Allerdings hat die Strategie langfristig gewisse Nachteile, auf welche ich in diesem Beitrag erklärend eingehe.

Du kannst ein optimiertes Weltportfolio mit wenigen ETFs selbst zusammenstellen und dank des innovativen Regionen-Ansatzes besser von regionalen Entwicklungen profitieren. Anleihen zur Minderung der Risiken können, müssen aber nicht unbedingt beigemischt werden. Wesentlich wichtiger ist, dass Du in Dein selbst gebautes Weltportfolio mindestens 20 Jahre investiert bleibst. Denn alle im weiteren Verlauf vorgeschlagenen ETFs rentieren bei 2 Jahrzehnten Laufzeit nur positiv.

Ist und soll

Um in die ganze Welt investiert zu sein, nutzen Neulinge an der Börse gerne den AWCI aus dem Hause MSCI. In diesem Index vereinigt Morgan Stanley Capital International (MSCI) 23 Industrieländer mit 26 aufstrebenden Märkten. Aktuell sind in diesem Index 3.050 Aktien von großen und mittelgroßen Gesellschaften enthalten. Sie repräsentieren etwa 85 % der weltweit investierbaren Börsenwerte.

MSCI hat den Index nach dem Prinzip der Marktkapitalisierung konzipiert. Die Länder mit den umfangreichsten Börsenwerten sind am stärksten gewichtet. Dadurch verteilen sich die meisten Anteile auf:

Die Vereinigten Staaten 55,60 %.
Japan 7,20 %.
Großbritannien 4,80 %.
China 4,20 %.
Frankreich 3,30 %.

Die restlichen 44 Länder müssen sich die verbleibenden 24,80 % teilen und sind daher für viele Marktteilnehmer unterrepräsentiert. Das bedeutet, der jeweilige prozentuale Anteil am Index wird nicht durch wirtschaftliche Leistung, sondern nur durch Größe gerechtfertigt.

Diese Diskrepanz wird ganz besonders beim hohen Anteil der Vereinigten Staaten am MSCI AWCI deutlich. Doch ebenso stark tritt das Missverhältnis bei den aufstrebenden Märkten zutage. Für die meisten Anleger zählen nur die möglichen Renditen und die sind beim Weltindex von MSCI derzeit noch zufriedenstellend. Wie sieht es aber in 20 oder 30 Jahren aus? Kannst Du mit dem heute erworbenen ETF auf den All-World-Country Index dann noch die gleichen Erträge generieren?

Ich kann nicht in die Zukunft schauen, aber es wird meiner Meinung nach zu erheblichen Veränderungen in der globalen Wirtschaft kommen. Vor allem China macht den USA die bislang marktführende Position streitig. Unter anderem deshalb würde ich bei der Gestaltung eines Weltportfolios anders als MSCI vorgehen.

Vorteilhaft erscheint mir, die Welt wirtschaftlich in 5 Regionen aufzuteilen, beispielsweise so:

Nordamerika.
Europa.
Aufstrebende Märkte.
Pazifikraum.
Japan.

Im MSCI AWCI sind diese Regionen so nicht enthalten, aber die Marktkapitalisierung kann mühelos errechnet respektive betrachtet werden:

Nordamerika, bestehend aus den Vereinigten Staaten und Kanada kommt auf knapp 60 %.

mintos/”>

Comments

  1. Lo. St. says:

    vielen Dank, sehr informativ und gut gemachtes Video!

  2. Dominik says:

    Hallo erstmal 🙂 Super Video mal wieder von dir. Ich bin zurzeit auch richtig am überlegen ob ich nicht aus meiner klassischen Kombination (World + EM) rausgehe und in Zukunft nach dem Ansatz in deinem Video investiere. Habe nun schon von einigen leuten gehört das der "alte" Ansatz (World + EM) nicht mehr zeitgemäß sein soll.. Was hältst du von der alten vs der neuen Kombi? lg

Leave a Reply

Translate »
%d bloggers like this: